Faustball-Länderspiel und Fallschirmspringer am TKT

Veröffentlicht am 6. März 2018

Am Sonntag, 1. Juli finden die fulminanten Schluss-Events des Thurgauer Kantonalturnfests statt. Als Highlight konnten die Organisatoren die Faustball-Nationalmannschaften aus Italien und der Schweiz für ein Länderspiel in Romanshorn gewinnen. Zudem werden die Fallschirmaufklärer der Schweizer Armee die Schlussfeier bereichern.

Die Wettkämpfe werden am Thurgauer Kantonalturnfest 2018 am Samstag, 30. Juni abgeschlossen. Am Sonntag, 1. Juli finden die Schlussfeierlichkeiten statt. Der Tag startet mit dem TKT-Cup, wo die besten Turnvereine vor dem Publikum mit ihren Vorführungen im Geräteturnen, Gymnastik und Aerobic auftreten. Die Benotung wird durch die Wettkampfleiter und die Vereinsleiter am Leiterapéro vorgenommen.

Test für Europameisterschaft

Als nächstes Highlight folgt das Faustball-Länderspiel Schweiz-Italien. Für den Schweizer Nationaltrainer Oliver Lang ist dieses Spiel ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Faustball-Europameisterschaft Ende August in Deutschland: «Das Länderspiel dient zur Selektion des EM-Kaders und gibt uns die Chance vor einem grossen Publikum einen Ernstkampf zu testen. Italien ist ein unangenehmer Gegner, das Team ist extrem gut eingespielt.»

Um 13.15 Uhr beginnt die Schlussfeier des Kantonalturnfests. Nach dem bunten Einlauf der Vereine mit ihren Fahnen gibt die Schweizer Armee mit einem Fallschirmabsprung den Startschuss. Doris Kläusler und Janni Cavallet vom Thurgauer Turnverband haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, welches von Thurgauer Vereinen bestritten wird.

Nach Wettkämpfen mit 7300 Turnerinnen und Turnern, dem Jugendturntag, den Lake-Rings, einer grossen Party und vielen weiteren Höhepunkten dürfte also auch der Abschluss des Turnfests in die Thurgauer Turngeschichte eingehen.